Zu einem gesunden Lifestyle gehört nicht nur eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie ausreichend Bewegung, sondern ein ausgeglichenen Verhältnis zwischen diesen Aspekten und möglichst wenig Stress und genügend erholsamem Schlaf. Doch im Alltag die Balance zwischen gesund essen, viel bewegen und dennoch viel und effizient arbeiten zu finden und dann auch noch jeden Tag lange und gut genug zu schlafen, ist nicht immer einfach. Wir bei Staffxperts wissen, dass dies häufig jedoch nur an einem fehlenden Motivationsanstoß liegt.

Deshalb möchten wir auf das Jawbone Up aufmerksam machen. Das kleine Hightech-Wunder, verpackt in einem schlicht designten Armband, ist in sechs Farben und drei Größen erhältlich und hilft den inneren Schweinehund zu überwinden und etwas für die eigenen Fitness und Ausgeglichenheit tun. Wie das? Ganz einfach: Das Jawbone Up ist in der Lage seinen Träger im Blick zu halten, zählt seine Schritte, misst seinen Schlaf und kann darüber hinaus auch auf Wunsch als Fitness- und Ernährungsberater einspringen.

Das Jawbone Up – so funktioniert‘s

Jawbone UP

Jawbone UP – iOS App

Das Jawbone Up funktioniert über eine Vielzahl integrierter Sensoren und Funktionen, die das Bewegungs-, Schlaf- und Essverhalten messen. Zu Beginn wird das Up über den integrierten 3,5er Klinkenstecker mit dem Smartphone synchronisiert, um in der dazugehörigen App ein eigenes Profil anzulegen. Schon kann’s losgehen – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn nun zählt das Jawbone Up jeden Schritt. Wie viele Male man schon einen Fuß vor den anderen gesetzt hat, kann nach erneuter Synchronisation jederzeit auf dem Smartphone eingesehen werden, als Timeline oder Graph. Genauso wird auch die Schlafphase angegeben, so dass man das Verhältnis von Schlaf und Bewegung immer ideal im Blick hat. Das Jawbone Up misst nicht nur die Dauer, sondern auch die Tiefe des Schlafs. Hierzu informiert man das Up durch einen einmaligen Knopfdruck über Anfang und Ende der Schlafphase. Kurze Nickerchen zwischendurch werden durch zweimaliges Drücken des Buttons signalisiert.

Jawbone Up

Jawbone Up

Das kann das Jawbone Up außerdem

Auf Wunsch weckt das Up durch leichte Vibration – entweder zu einer bestimmten Uhrzeit oder innerhalb einer bestimmten Zeitspanne. Das Up weckt dann nach Möglichkeit nur während einer Leichtschlafphase und holt seinen Träger besonders sanft aus dem Schlaf. Vergessene Schlafphasen können auch manuell nachgetragen werden. Auch die täglich aufgenommene Nahrung wird manuell eingegeben. Das Up vergleicht dann Bewegung, Schlaf und Ernährung und gibt anschließend Verbesserungsvorschläge. Auf Wunsch erinnert das Jawbone Up auch sofort daran sich mal wieder zu bewegen, wenn man viel zu lange am Stück am Schreibtisch oder bequem auf der Couch gesessen hat. Ganz in guter Social-Media-Manier können mit der App auch Teams gebildet und beispielsweise die eigenen Erfolge für alle Teammitglieder sichtbar gemacht werden. Aufgrund des hohen Tragekomforts kann man das Up schon mal vergessen kann. Das macht aber nichts, denn das Armband darf problemlos auch mit unter die Dusche. Laut Hersteller hält der Akku bis zu zehn Tagen. Tester bestätigen eine problemlose Nutzung inklusive aller Funktionen über sieben bis acht Tage. Wenn der Akku zur Neige geht, kann er ganz unkompliziert via USB wieder aufgeladen werden.

Zukaufen gibt es das Armband z.B bei Amazon.

Jawbone Up – Ein Video Testbericht