linkedin special
Mit mehr als 150 Millionen registrierten Mitgliedern ist LinkedIn das größte Social Network für den B2B-Bereich auf der ganzen Welt. Und die Zahl der Mitglieder steigt weiter. Aufgrund dieser Entwicklung sehen viele Experten auch für Unternehmen ein großes Potential darin, mit einem Unternehmensprofil bei LinkedIn ihre Zielgruppen noch besser zu erreichen und raten Unternehmen, LinkedIn als wichtiges Instrument für das Marketing zu nutzen. Mit einem Unternehmensprofil bei LinkedIn können bereits bestehende und potentielle Kunden regelmäßig ohne großen Aufwand über wichtige Entwicklungen informiert werden, indem auf der Plattform relevante Beiträge gepostet werden. Darüber hinaus ermöglicht LinkedIn auch den direkten Dialog zwischen dem jeweiligen Unternehmen und dessen Kunden und Interessenten. Auf Kritik und Anregungen kann direkt reagiert werden, wodurch sowohl die Neukundengewinnung als auch die Kundenbindung im Internet deutlich gestärkt werden können.
Kundengewinnung auf LinkedIn – 9 Tipps für die Nutzung von LinkedIn, um neue Kunden zu gewinnen:

Nutzen Sie Ihr Profil bei LinkedIn als virtuelle Visitenkarte

Ihr Unternehmensprofil entscheidet über den Erfolg Ihrer Bemühungen, über LinkedIn Neukunden zu gewinnen. Widmen Sie ihm daher Ihre besondere Aufmerksamkeit. Es reicht nicht, lediglich ein Unternehmensprofil einzurichten, es muss darüber hinaus mithilfe interessanter Informationen über Ihr Unternehmen und seine Dienstleistungen oder Produkte gefüllt werden. Visuelle Inhalte sind dafür ebenso unentbehrlich wie aussagekräftige Texte. Laden Sie deshalb ein wirkungsvolles und vor allem hochwertiges Profilfoto hoch, anhand dessen sich auf den ersten Blick erkennen lässt, wer für das Unternehmensprofil und seine Inhalte verantwortlich ist. Nichts wirkt unseriöser als der Eindruck, dass der Verantwortliche nicht erkannt werden möchte. Je leichter Informationen über Ihr Unternehmen bei LinkedIn abrufbar sind und je mehr Informationen über Ihr Unternehmen auf LinkedIn zu finden sind, desto vertrauenswürdiger und kompetenter erscheinen Sie potentiellen Kunden, die Ihr Profil bei LinkedIn besuchen. Bedenken Sie außerdem, dass sich die Informationen, die Sie veröffentlichen, auch auf die Reichweite Ihrer Unternehmensseite auswirken. Und um diese geht es schließlich auch bei einem erfolgreichen Online-Marketing. Jede relevante Information, die Sie bei LinkedIn über Ihr Unternehmen veröffentlichen, erhöht die Auffindbarkeit und Sichtbarkeit Ihres Unternehmensprofils innerhalb der internen LinkedIn Suchfunktion.

Erleichtern Sie potentiellen Kunden durch eine Vanity-URL den Zugang zu Ihrer Profilseite

Die URL Ihres Profils besteht nach dem Anlegen aus einer langen und schwer zu merkenden Kombination aus Zahlen. Dies lässt sich jedoch ändern. Über die persönlichen Einstellungen Ihres Unternehmensprofils erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Vanity-URL zu erstellen. Dabei tauschen Sie den komplizierten Zahlencode gegen einen Namen Ihrer Wahl und können somit Kunden und Interessenten an Ihrem Profil einen komfortablen Zugang zu diesem gewährleisten. Den Namen für Ihre Vanity-URL sollten Sie jedoch mit Bedacht wählen, damit er Ihr Unternehmen gut kennzeichnet und so größtmögliche Seriosität suggeriert.

Erreichen Sie internationale Kunden mit einem multilingualen Profil

Der Vorteil von LinkedIn gegenüber XING ist, dass Sie hier auch internationale Geschäftskontakte knüpfen können. Schließlich ist LinkedIn in mehr als 200 Ländern der Welt vertreten. Damit dies jedoch funktioniert, sollten Sie Ihr Unternehmensprofil mehrsprachig einrichten. Für die Einrichtung eines multilingualen Profils können Sie bei LinkedIn zwischen 41 Sprachen wählen.

Generieren Sie ein großes Netzwerk an Kontakte und vergrößern Sie so die Reichweite Ihres Unternehmensprofils

In sozialen Netzwerken geht es um Kontakte mit anderen Nutzern, so auch bei LinkedIn. Je mehr Kontakte Sie bei LinkedIn herstellen, desto größer sind auch die Reichweite Ihres Unternehmensprofils und damit auch die Erfolgschance Ihrer Marketingmaßnahmen. Mit der Suche nach möglichen Kontakten sollten Sie daher schon sofort nach der Einrichtung Ihres Profils beginnen. Dazu können Sie einerseits die Suchfunktion von LinkedIn nutzen oder bereits geknüpfte Kontakte aus Ihrem E-Mailverzeichnis nach LinkedIn importieren. LinkedIn erlaubt das Importieren von Kontakten aus Yahoo-, GMAIL- und GMX-Mailadresse sowie von Kontakten aus Ihrem Outlook-Verzeichnis. Da hier schon einmal schnell eine Menge an Kontakten zusammen kommen kann, können Sie Ihre bisher erworbenen Kontakte als Liste im CSV- oder VSF-Format speichern und ausdrucken, damit Sie nicht den Überblick verlieren.

Veröffentlichen Sie regelmäßig relevante Informationen auf Ihrem Profil

Soziale Netzwerke leben von der Interaktion der unterschiedlichen Nutzer. Um mit Ihren Kunden und Interessenten agieren zu können und diese nachhaltig an Ihr Unternehmen zu binden, ist es unumgänglich, regelmäßig neue Inhalte auf Ihrer Unternehmensseite bei LinkedIn zu posten. Kümmern Sie sich daher um Kapazitäten, um konstant interessante und für andere LinkedIn-Mitglieder nützliche Inhalte zu veröffentlichen und zu verwalten. Variieren Sie zwischen Statusmeldungen, informativen Fachbeiträgen, Produktwerbungen und Pressemitteilungen. Mit individuellen Beiträgen halten Sie Ihre Zielgruppe nicht nur auf dem Laufenden, sondern auch bei der Stange. Und nebenbei tun Sie damit auch noch was für die Neukundengewinnung, denn die Veröffentlichung von neuen Beiträgen verbessert auch die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit Ihres LinkedIn-Profils in den Suchmaschinen.

Stellen Sie Ihre Kompetenz in den LinkedIn-Gruppen unter Beweis

Neben der regelmäßigen Interaktion mit anderen Nutzern durch das Veröffentlichen von Beiträgen sind die Gruppen ein zentrales Mittel der Kommunikation in sozialen Netzwerken, so auch bei LinkedIn. Treten Sie daher ebenfalls verschiedenen Gruppen bei, um sich mit anderen Gruppenmitgliedern über fachspezifische Themen auszutauschen. Indem Sie sich als kompetenter Gesprächspartner mit einem sehr guten Fachwissen darstellen, können Sie Ihren Ruf als Experte ausweiten. Dies funktioniert jedoch nur, wenn Sie Ihre Gruppen mit Bedacht auswählen und nur so vielen Gruppen beitreten, wie Sie auch regelmäßig mit Gesprächen bereichern können. Falls Sie vergeblich nach einer Gruppe zu einem bestimmten Thema gesucht haben, können Sie bei LinkedIn auch selbst eine Gruppe gründen. Dass Sie in der eigenen Gruppe als Administrator fungieren, bieten eigene Gruppen einen idealen Rahmen, um mit potentiellen Kunden direkt in Kontakt zu treten.

Erweitern Sie stets Ihr Unternehmensprofil

Wir haben bereits herausgestellt, dass ein professionelles Unternehmensprofil aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Inhalten besteht. Doch damit nicht genug. Auch wenn Sie einmal ein sehr gutes Unternehmensprofil erstellt haben, sollten Sie dieses pflegen und nach Möglichkeit weiter ausbauen. Hierzu können Sie Ihr LinkedIn-Profil mit anderen Ihrer Accounts verbinden und Inhalte anderer Webauftritte in Ihr Profil einbinden. Dies hat den Vorteil, dass Sie potentielle Neukunden auch über die LinkedIn-Plattform hinaus erreichen können. So lassen sich tolle Unternehmensneuigkeiten als RSS-Feed direkt in Ihr LinkedIn-Profil einbinden. Das gleiche gilt für Tweets bei Twitter. Nach der Verbindung des LinkedIn-Profils und des Twitter-Accounts erscheint jeder bei Twitter gepostete Tweet automatisch auch in den LinkedIn Updates. Umgekehrt werden LinkedIn Updates automatisch als Tweet bei Twitter veröffentlicht. Auch Blogs lassen sich hervorragend für die Einbindung von Inhalten auf LinkedIn nutzen. Diese starke Vernetzung unterschiedlicher Accounts mit LinkedIn hat zwei große Vorteile für Sie: Zum einen vergrößern Sie erneut Ihre Reichweite und erhöhen die Chance, neue Kunden zu gewinnen. Zum anderen sparen Sie durch die parallele Veröffentlichung von Inhalten auf verschiedenen Plattformen Zeit und Kapazitäten.

Schöpfen Sie die Möglichkeiten der LinkedIn-Empfehlungen aus

LinkedIn bietet Nutzern die Möglichkeit, andere Nutzer und Unternehmen durch Empfehlungen zu bewerten. Hiervon sollten Sie unbedingt Gebrauch machen. Nichts wirkt seriöser als die positive Empfehlung einer unabhängigen Person. Zudem wirken sich Empfehlungen ebenfalls auf den Erfolg Ihres Unternehmensprofils aus, denn Profile mit Empfehlungen werden in der LinkedIn-Suche eher angezeigt als Profile ohne Empfehlungen. Demnach wirken sich auch Empfehlungen gleichermaßen auf eine erfolgreiche Bindung von Bestandskunden als auch auf die Gewinnung von Neukunden aus.

Suchen Sie gezielt nach Ihren Mitarbeitern

LinkedIn stellt nicht nur für die Kundengewinnung ein hilfreiches Instrument dar. Auch um im Bedarfsfall nach neuen qualifizierten Mitarbeitern zu suchen, bietet die Plattform zahlreiche interessante Möglichkeiten. Über die interne LinkedIn Suche lässt sich gezielt nach frischen, neuen Mitarbeitern suchen. Über das Profil eines jeden Nutzers finden Sie die Möglichkeit, sich ein umfassendes Bild vom beruflichen Werdegang und den erlernten Kompetenzen des Nutzers zu machen und sich auch über dessen vorherige Arbeitgeber zu informieren. Je nachdem, wie zahlreich und detailliert ein Nutzer sein Profil erstellt hat, können Sie so in erster Instanz prüfen, wie gut ein Nutzer aufgrund seiner Fähigkeiten zu Ihrem Unternehmen passen würde.

Es gibt also viele gute Gründe, ein Unternehmensprofil bei LinkedIn anzulegen, denn die Plattform kann enorm bei der Gewinnung von Neukunden und der Bindung von bestehenden Kunden unterstützen. Und im Bedarfsfall eröffnet LinkedIn außerdem noch die Möglichkeit, neue Mitarbeiter mit den idealen Voraussetzungen zu finden. Damit Sie das Potential von LinkedIn jedoch bestmöglich ausschöpfen können, ist es unabdingbar, ein professionelles Unternehmensprofil anzulegen und dieses kontinuierlich zu pflegen, damit es seinen hohen Grad an Professionalität auch behält und sich so hinsichtlich Neukundengewinnung, Kundenbindung und Mitarbeiterrekrutierung auszahlt.