Willkommen zu unserem Wochenrückblick Personalmarketing. In der letzten Woche kam man einem Thema nicht vorbei: Dem ESC. Oder eigentlich eher einem Künstler: Conchita Wurst. Was das mit HR zu tun hat, zeigt Jörg Buckmann. Außerdem wurde in der letzten Woche der Gewinner des ersten HR Battles bekannt gegeben. Und damit’s nicht langweilig wird, wurde direkt ein neues HR-Format vorgestellt: Der Recruiter Slam. Viel Spaß beim Lesen.

Toleranz im HR: Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei…

Sie werden es wohl auf irgendeine Weise in den Medien mitbekommen haben: Conchita Wurst hat am letzten Wochenende den Grand Prix gewonnen. Gleichzeitig ging natürlich wieder die Toleranz-Frage durch die Medien. Das hat Jörg Buckmann zum Anlass genommen, auch mal die Toleranz im HR etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Weiterlesen…

Das erste Blind HR Battle ist geschlagen – der Gewinner steht fest

Am 28.04. wurde mit dem HR Blind Battle ein neues HR-Format gestartet. Zum Thema „Wer ist der bessere Recruiter – der Fachbereich oder HR?“ traten Hendrik Zaborowski und Robindro Ullah gegeneinander an. Nun steht das Ergebnis fest. Dank einer Vielzahl an Shares auf Twitter & Co. wurde das Battle weit verbreitet und fleißig kommentiert. Und obwohl viele Leser die Themenwahl etwas unfair fanden, da der Personaler an sich ja grundsätzlich pro HR und gegen den Fachbereich als Recruiter sei und somit Hendrik Zaborowski die schlechtere Ausgangssituation hatte, ist das Ergebnis relativ ausgeglichen und damit umso überraschender. Weiterlesen…

Recruiter Slam – wenn wir mal zeigen müssen, was in uns steckt

Nach dem HR Battle gibt es direkt ein weiteres neues HR-Format: Den Recruiter Slam. Die Idee ist, dass Recruiter zur Abwechslung einmal sich selbst präsentieren müssen, anstatt Bewerber unter die Lupe zu nehmen. Vorstellen kann man sich das Ganze als eine Mischung aus Science Slam und Poetry Slam, in der in 8-10 Minuten eine kreative Vorstellung des Recruiters (und nicht des Unternehmens) erfolgen soll. Der Slogan lautet „Recruiting – schnell, ehrlich und live!”. Was noch dahinter steckt, erklärt Tobias Meinhold, Mitverantwortlicher des Events. Weiterlesen…

Neues aus der Welt der Personalmarketing-Videos

Audiovisuelle Hilfsmedien werden ja immer mal wieder gerne benutzt. Egal, ob in Sachen Employer Branding, Unternehmensvorstellung oder ähnlichem. Dabei heraus gekommen sind schon einige sehr interessante Projekte wie rappende Azubis oder breakedancende Trucker. Einige ausgewählte Job-Posting- und Employer Branding Videos, die in letzter Zeit wieder eingesetzt wurden, werden im folgenden Beitrag vorgestellt. Ob das wirklich eine Verbesserung gegenüber den alten Projekten ist, ist allerdings fraglich. Weiterlesen…