FAQ

Auf dieser Seite beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen, die unsere Bewerber loswerden wollen. Sollte Ihr Anliegen nicht dabei sein oder Sie benötigen weitere Informationen zu einem Thema, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Kontaktadressen und Telefonnummern finden Sie auf dieser Seite.

Ob Mitarbeitern von der Staffxperts GmbH eine persönliche Schutzausrüstung gestellt wird, hängt von der jeweiligen Tätigkeit und der Arbeitsumgebung ab. Wenn diese es erfordern, wird eine persönliche Schutzausrüstung, kurz PSA, geboten. Zu deren Umfang zählen hauptsächlich Ausrüstungen inklusive Sicherheitsschuhe. Weitere Bestandteile der PSA wie ein Gehörschutz oder Schutzhandschuhe werden je nach Einsatzart und Einsatzort gestellt. Die PSA wird in ihrem individuell festgelegten vollen Umfang zunächst kostenlos zur Verfügung gestellt. Nach einem Beschäftigungsverhältnis von mehr als sechs Monaten bei der Staffxperts werden die Kosten vollständig übernommen. Vor Beendigung des sechsten Beschäftigungsmonats ist die PSA als Leihgabe zu betrachten, die nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses zurückgegeben werden muss.
Sollten Sie Fragen zu Ihrer Abrechnung haben, steht Ihnen Frau von Holt von Dienstag bis Freitag zu den geltenden Sprechzeiten zur Verfügung und beantwortet gerne und ausführlich Ihre Fragen.
Die Staffxperts GmbH arbeitet mit dem Tarifvertrag BZA/DGB, der unter anderem die Mindesthöhe der Löhne für bestimmte Qualifikationen und Einsatzbereiche regelt. Die konkrete Höhe des Gehalts eines jeden Arbeitnehmers wird arbeitsvertraglich geregelt, genauso wie die Fälligkeit des monatlichen Gehalts. Üblicherweise wird das Gehalt von der Staffxperts GmbH am 15. eines jeden Monats an alle Mitarbeiter ausgezahlt. Die Auszahlung erfolgt grundsätzlich bargeldlos auf ein von dem Arbeitnehmer genannten Konto. Sollte eine Abschlagszahlung benötigt werden, wenden Sie sich bitte an Frau von Holt.
Wenn Sie sich erfolgreich bei der Staffxperts GmbH beworben haben, werden Sie zu einem Bewerbungsgespräch in unserer Niederlassung in Bochum eingeladen, wo unsere Bewerbungsgespräche überwiegend stattfinden. Wenn der Kunde dies wünscht, kann es ebenfalls vorkommen, dass das Vorstellungsgespräch erstmalig auch telefonisch erfolgt. Wie anschließend der weitere Ablauf des Bewerbungsprozesses abläuft, hängt in der Regel von den Ansprüchen des Kunden ab. Wir verzichten normalerweise auf Eignungstests und Assessment Center, führen diese jedoch durch, sofern der Kunde dies wünscht.
Die Staffxperts GmbH arbeitet mit dem Tarifvertrag von BZA, dem Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen e.V., und DGB, den Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbunds. Auf der Basis dieses Tarifvertrags wird ein Großteil aller in Deutschland angestellten Leiharbeitnehmer vergütet. Bestehend aus einem Manteltarifvertrag, einem Entgeltrahmentarifvertrag und einem Entgelttarifvertrag regelt der BZA/DGB die Rahmenbedingungen des Zeitarbeitsverhältnisses im Allgemeinen, die Definitionen und Voraussetzungen für die verschiedenen Entgeltgruppen sowie die jeweilige Höhe der Entgeltgruppen. Im Moment gibt es neun unterschiedliche Entgeltgruppen. Die Untergrenze des Stundenlohns liegt laut des Entgeltvertrags des BZA/DGB bei 8,19 € in den westlichen und 7,50 € in den östlichen Bundesländern.
Um sich bei der Staffxperts GmbH zu bewerben, reichen Sie bitte Ihren chronologischen Lebenslauf mit Passbild sowie alle Zeugnisse und Zertifikate ein, die Ihre Qualifikationen nachweisen. Diese schicken Sie uns entweder postalisch oder elektronisch zu. Um den Bewerbungsprozess zu beschleunigen, können Sie sich auch direkt über das Bewerbungsformular auf unserer Homepage bewerben und die erforderlichen Dokumente im Zuge der Bewerbung hochladen. Sie finden einen Link zu diesem Bewerbungsformular auf unserer Startseite sowie unter jeder Stellenausschreibung auf unserer Website. Darüber hinaus freuen wir uns auch über Initiativbewerbungen.
Zeitarbeit wird im Fachjargon auch als Arbeitnehmerüberlassung bezeichnet. Hierbei handelt es sich um ein Beschäftigungsverhältnis im Bereich der Leiharbeit, bei dem der Arbeitgeber einen Arbeitnehmer einem Drittunternehmen überlässt oder „ausleiht“. Die hierbei zustande kommende Rechtsbeziehung zwischen den Parteien Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Drittunternehmen wird durch das Gesetz zur Regelung der Arbeitnehmerüberlassung organisiert. Die Überlassung des Arbeitnehmers an ein Drittunternehmen durch den Arbeitgeber ist in der Regel nicht dauerhaft, sondern erfolgt für einen bestimmten Zeitraum. Eine dauerhafte Übernahme des Arbeitnehmers durch das Drittunternehmen, welches eine Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zur Folge hat, wird jedoch meist nicht ausgeschlossen.
Noch vor einigen Jahren waren Modelle der betrieblichen Altersvorsorge bei Personaldienstleistern nur geringfügig vertreten. Dies galt besonders für mittelständische Unternehmen. Deren betriebliche Altersvorsorge stellt ein Entgeltumwandlungs-Modell dar, wie es laut § 14 des Manteltarifvertrags Zeitarbeit von BZA und DGB festgelegt wird, der bei der Staffxperts GmbH zum Einsatz kommt. Gemäß dieses Tarifvertrags dürfen Arbeitnehmer bis zu 4 Prozent der jeweiligen Grenze der Beitragsbemessung ihrer Rentenversicherung für die betriebliche Altersversorgung verwenden und erhalten nach den ersten sechs Beschäftigungsmonaten einen Anspruch auf einen festen monatlichen Betrag für die betriebliche Altersvorsorge in Höhe von 13,30 €.
Ein Personaldienstleister ist ein Betrieb, der sämtliche Dienstleistungen aus den Bereichen Personalgewinnung, Personaleinsatz und Personalfreisetzung anbietet. Hierzu zählen vordergründig Zeitarbeitsunternehmen und Personal-Service-Agenturen oder auch Ingenieurbüros. Deren Umsatz wird hauptsächlich durch die auf der Basis des deutschen Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes ausgeführten Personaldienstleistungen generiert. Denn Großteil dieser Dienstleistungen machen üblicherweise Arbeitnehmerüberlassung sowie Arbeitnehmervermittlung aus. Daneben fallen auch Angebote aus den Bereichen Outsourcing, Projektmanagement, On-Site-Management, Management auf Zeit, Outplacement-Beratung und auch Ingenieurswesen in das Spektrum der Dienstleistungen von Personaldienstleistern. Gelegentlich werden auch Personalberater oder Head Hunter sowie Berater zu Personal- und Personaldienstleistungsthemen in die Gruppe der Personaldienstleister mit eingeschlossen.
Verteilnetzbetreiber sind Unternehmen aus der Energieversorgungsbranche. Sie sind Besitzer sogenannter Verteilnetze, die Strom oder Gas von Übertragungsnetzbetreibern weiterverteilen. Im Strommarkt sind Kunden der Verteilnetzbetreiber in der Regel unterschiedliche Lieferanten, die den Strom zum Endkunden liefern, oder andere Stromnetzbetreiber. Im Gasmarkt versorgen Verteilnetzbetreiber ebenfalls nachgelagerte Verteilnetze oder aber auch direkt seine Endkunden. Verteilnetzbetreiber agieren in der Regel auf regionaler Ebene und gehören daher meist zu einem lokalen oder kommunalen Energieversorgungsunternehmen, gelegentlich auch zu einem größeren Energiekonzern. Als solche sind sie für die reibungslose Versorgung von Endkunden, Lieferanten oder nachgelagerten Stromnetzen verantwortlich.

Weiter zur ausführlichen Beschreibung