Barcamp

barcamp - Logo

Der Begriff Barcamp taucht immer häufiger im Zusammenhang mit dem Web auf. Doch was ist ein Barcamp genau? Bei einem sogenannten Barcamp handelt es sich um eine mehrtägige Tagung, bei der neben Vorträgen auch jede Menge unterschiedliche Diskussionsrunden und Workshops zum Thema Webanwendungen, Open-Source-Technologien und Sozial Software sowie weiteren Themengebieten angeboten werden. Die Teilnahme an der Tagung und den Workshops ist ohne Einladung möglich, denn ein Barcamp ist immer eine offene und in der Regel kostenlose Tagung. Jeder der möchte, kann ein Barcamp besuchen; wenn die Teilnahme limitiert ist, dann üblicherweise lediglich aus Platzgründen.

Die Inhalte und auch der Ablauf der Workshops ist im Vorfeld nicht bekannt, sondern entwickelt sich erst zu Beginn der Tagung von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Barcamps selbst und wird von diesen im weiteren Verlauf von Tagung und Workshop inhaltlich gestaltet. Dieses neue Konzept der Workshop-Entwicklung soll in erster Linie dem inhaltlichen Austausch zwischen den Teilnehmern dienen und deren Diskussion untereinander anregen. Nur in zweiter Instanz sind auch vorstellbare Ergebnisse das Ziel eines Workshops. Nichtsdestotrotz kommt es am Ende einer Veranstaltung nicht selten zu einer Präsentation des Erarbeiteten.

Die heutigen Barcamps gehören zu den Großgruppenmoderationen und ähneln hier dem Bereich des Open Space, sind aber sehr viel lockerer in ihrer Organisation. Jeder Teilnehmer kann selbst einen Vortrag halten oder diesen zumindest organisieren. Die Diskussionsrunden werden im Fachjargon als Sessions bezeichnet. Jeden Morgen während eines Barcamps werden die Diskussionsrunden mithilfe von Whiteboards, Pinnwänden und Metaplänen in eine Art Stundenplan, der auch als Grid bezeichnet wird, ebenfalls von den Teilnehmern selbst koordiniert.

Wird ein Barcamp geplant, erfolgt seine Organisation in der Regel über Wikis und wird mithilfe von Blogs und Mikro-Blogging-Tools sowie Social Bookmarks oder IRC bekannt gemacht. Ein Barcamp organisieren kann jeder. Hierfür steht jedem ausdrücklich auch das Wiki auf Barcamp.org zur Verfügung. Finanziert werden Barcamps in der Regel von Sponsoren, die über die Organisatoren gesucht werden.

Der Begriff Barcamp wird oftmals auch unter anderen Schreibweisen wie BarCamp oder gänzlich anderen Bezeichnungen geführt, beispielsweise Unkonferenz und Ad-hoc-Nicht-Konferenz.

Das erste Barcamp fand im Jahr 2005 im kalifornischen Palo Alto statt. Damals organisierte das US-amerikanische Software-Unternehmen Socialtext Incorporated das erste Zusammentreffen von Gleichgesinnten mit dem Barcamp-Charakter. Seither sind Barcamps keine Seltenheit mehr und werden regelmäßig in Nordamerika und Europa sowie in Asien abgehalten. Die ersten Barcamps in Deutschland bzw. deutschsprachigen Barcamps wurden nur knapp ein Jahr später im September 2006 organisiert und fanden in der deutschen Hauptstadt Berlin und der österreichischen Bundeshauptstadt Wien statt.

Im Januar 2014 fand in Dortmund das erste foursquare Barcamp statt, welches wir als Staffxperts GmbH als Sponsor unterstützt hatten.

« zurück zur Übersicht