Leiharbeit

Der Begriff Leiharbeit bezeichnet das Beschäftigungsverhältnis zwischen Arbeitnehmern und Zeitarbeitsfirmen, die ihre Mitarbeiter Dritten gegen Entgelt zur Arbeitsleistung zur Verfügung stellen. Die übliche Zweierbeziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer wird bei der Leiharbeit durch eine Dreiecksbeziehung abgelöst, bei der die Rechte und Pflichten des Arbeitgebers teilweise auf das Arbeitskräfte leihende Unternehmen übergehen.

Leiharbeit – ein Begriff mit fragwürdigen Assoziationen

Der Begriff Leiharbeit wird auch im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) von 1972 verwendet. Allerdings ist dieser Begriff irreführend und wurde daher durch den Begriff „Zeitarbeit“ ersetzt. Schließlich spricht man von „verleihen“, wenn Gegenstände über einen gewissen Zeitraum unentgeltlich abgegeben werden. Wir bei der Staffxperts GmbH distanzieren uns daher, wie viele andere Unternehmen der Branche, von diesem Begriff. Denn für uns ist die faire Bezahlung unserer Mitarbeiter selbstverständlich und wir möchten nicht, dass ein gegenteiliger Eindruck entsteht. Zum anderen stört uns jedoch mehr, dass der Arbeitnehmer durch den Begriff der Leiharbeit versachlicht und zum Gegenstandsobjekt gemacht wird, über das entschieden wird,. Wir haben tagtäglich mit den unterschiedlichsten Bewerbern zu tun, hinter denen immer interessante Menschen mit ganz unterschiedlichen persönlichen Geschichten und Werdegängen stehen. Ein Begriff wie der der Leiharbeit, der auch nur ansatzweise einen Menschen zum Objekt degradiert, wird den vielen einzigartigen Bewerbern und unseren geschätzten Mitarbeitern in keiner Weise gerecht. Aufgrund der negativen Konnotation des Begriffes „Leiharbeit“ wird dieser häufig von Kritikern der Zeitarbeitsbranche verwendet. Und Kritik ist unsere Branche häufig ausgesetzt. Dabei gibt es überall schwarze Schafe; Leiharbeit bzw. Zeitarbeit von kompetenten Unternehmen bietet für Arbeitgeber und Arbeitnehmer jedoch viele Vorteile. Wer nach langer Zeit wieder in den alten Beruf einsteigen möchte oder sich auch im hohen Alter noch umorientieren möchte, für den bietet die Leiharbeit oftmals die einzige Möglichkeit, schnell wieder einen gutbezahlten Job in einem Bereich, der zu den eigenen Vorstellungen und Qualifikationen passt, zu finden. Und auch gut qualifizierte Arbeitssuchende erhalten über die Zeitarbeit oftmals Chancen, die sie allein nicht bekommen würden.

Vorteile von Leiharbeit für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Von Unternehmen wird häufig nicht nur eine schnelle und günstige Realisierung ihrer Leistungen erwartet. Zunehmender Wettbewerbsdruck und stetige Veränderungen auf dem Markt erfordern außerdem ein hohes Maß an Flexibilität, auch innerhalb des Personalmanagements, das Unternehmen kaum noch leisten können. Durch die Zeitarbeit erhalten Unternehmen Unterstützung bei der Realisierung der erforderlichen Flexibilität und bei der Deckung eines auch kurzfristig erhöhten Personalbedarfs. Weiter erfahren Unternehmen durch die Zeitarbeit umfassende Unterstützung, da sie Gelder und Kapazitäten für die Rekrutierung von Bewerbern sparen. Stattdessen kümmert sich die beauftragte Zeitarbeitsfirma um die Suche nach passenden Bewerbern, prüft Bewerbungsunterlagen und –profile und ermittelt potentielle Kandidaten im Rahmen eines ersten Vorstellungsgesprächs. Und umgekehrt bietet die Leiharbeit bzw. Zeitarbeit auch für Bewerber eine Reihe von Vorteilen. So verfügen erfolgreiche Zeitarbeitsfirmen über zahlreiche Kontakte zu renovierten Firmen, die sie bei passenden Bewerberqualifikationen umgehend kontaktieren können. Zum einen können Bewerber so direkt beim Personalverantwortlichen vorstellig werden, anstatt sich erst gegen sämtliche andere Bewerber behaupten zu müssen. Zum anderen erhöhen Zeitarbeitsfirmen durch ihr ausgebautes Kontaktnetz die Zahl der potentiellen Arbeitgeber und ermöglicht auch Bewerbungen auf nicht öffentlich ausgeschriebene Stellen.

« zurück zur Übersicht